Gestaltungsbeispiele

Aktuelles

11.08.2014 17:09

Website für Wellness Lifestyle Produkte

Wellnessprodukte mit einzigartiger Redox-Signal-Technologie für besseres Aussehen, mehr Viatiltät und Wohlbefinden -  www.redox-shop.de  

Weiterlesen …

03.06.2014 13:50

Wichtige Info zur Neuregelung im Widerrufsrecht für Online Händler am 13.06.2014

Zum 13. Juni 2014 treten zahlreiche gesetzliche Neuregelungen im Widerrufsrecht für Online Händler in Kraft.
Was bedeutet das für Sie als Shop Betreiber ? 
Wir haben uns eingehend mit diesem Thema beschäftigt und die wichtigsten Punkte (soweit möglich) 
sowie die kostengünstigste Umsetzung für Sie zusammengefasst:

Weiterlesen …

Wichtige Info zur Neuregelung im Widerrufsrecht für Online Händler am 13.06.2014

03.06.2014 13:50 (Kommentare: 0)

!!! Es gibt keine Übergangsfristen !!!

Die wichtigste Änderung ist eine neue Widerrufsbelehrung für Online Shops. 
Das Problem dabei ist, das es eine „anpassbare Musterwiderrufsbelehrung“ gar nicht mehr gibt, 
weil viele Komponenten zu beachten sind.

Wie die Widerrufsbelehrung konkret aussieht hängt unter anderem von folgenden Punkten ab:

  • Ware oder digitale Inhalte?
  • Kaufvertrag oder Dienstleistung?
  • Wie kann der Kunden die Ware zurück senden?
  • Geht es um die regelmäßige Lieferung von Waren?
  • Werden die Artikel getrennt oder zusammen verschickt?
  • Bestellt der Kunden nur einen Artikel oder mehrere Artikel?
  • Welche Kosten soll der Kunde bei der Rücksendung tragen?
  • Wie werden die Artikel verschickt? Brief, Paket oder Spedition?

 

Es ergeben sich dadurch ca. 40-50 verschiedene Kombinationsmöglichkeiten und Varianten allein nur in der Widerrufsbelehrung.

WICHTIG !!! Wenn die Formulierungen in der Widerrufsbelehrung nicht korrekt sind hat der Kunde ein Rückgaberecht von einem Jahr  und 14 Tagen !!!

Trotz einiger Erleichertungen für Händler, wie der Wegfall der 40,00 € Regelung bei Rücksendekosten 
(Käufer trägt jetzt grundsätzlich die Rücksendekosten, sofern nichts anderes vereinbart wurde), 
gibt es viele weitere Vorgaben , wie z.b.
- Der Gesetzgeber schreibt vor, „wo“ und „wie“ der Kunde im Shop auf die Neuen Regelungen hingewiesen werden muss.
- So muss der Online Händler IMMER ein Muster Widerrufsformular leicht findbar für den Kunden zum Download bereitstellen.
- Der (Online) Händler muss den Verbraucher (wie auch jetzt schon) über relevante Dinge informieren, BEVOR die Bestellung abgeschlossen ist, 
  da sonst eventuelle Faktoren wie Gebühren nicht geltend gemacht werden können. 
 
Die Neuregelung ist zu umfangreich um hier auf jede Änderung der Rechte und Pflichten einzugehen.
 
Die genaue Übersicht aller erforderlichen Änderungen und Informationspflichten können sie über folgenden Link einsehen:
 

 

Neben den zahlreichen Änderungen kommt hier der wichtigste Punkt :

!!! Es gibt keine Übergangsfristen !!! 

Unverständlicherweise sieht das neue Gesetz zum Leidwesen vieler Händler keine Übergangsfristen vor. 

Das bedeutet, dass jeder Händler, Dienstleister und Shopbetreiber, der (auch) mit privaten Kunden Geschäfte über das Internet macht, 
am 13.06.2014 Punkt 00.00 Uhr sämtliche Änderungen vollständig umgesetzt haben muss. 
Wie bei allen Gesetzesänderungen in diesem Bereich ist wohl mit massenhaften Abmahnungen zu rechnen.  

 

Was kann man tun?

Um Abmahnungen zu verhindern, empfehlen wir :

- Rechtsichere Dokumente vom Anwalt erstellen zu lassen
- inklusive Update Service (da bei gesetzlichen Neuregelungen mit Nachbesserung zu rechnen ist)
- optimiert für Ihren Online Shop 

 

Diese rechtssicheren Texte sind über folgenden link bestellbar:

 
 
Eine komfortable Lösung zur Umstellung Ihres Online Shops bietet eine neue Magento-Extension
die das Thema Online Widerruf, Bestätigung des Empfanges, Widerrufsfrist Überprüfung und 
das Bereitstellen des Widerrufsformulars einfach und komfortabel übernimmt. (ohne Rechtstexte)
 
Folgende Funktionen stehen dann zur Verfügung:
- Kunden haben einen neuen eigenen Bereich „Widerruf“ in Ihren Benutzerkonto
- Gäste können über eine frei gestaltbare CMS Seite auf ein Widerrufsformular zugreifen, welches nach der Kombination aus Bestellnummer und Postleitzahl des Empfängers fragt.
- Für den Widerruf kann jeder einzelne Artikel der Bestellung und dessen Menge gewählt werden. Der Kunde muss weiterhin angeben wann er die Sendung erhalten hat.
- Weiterhin kann der Shopbetreiber einstellen, ob nach dem Grund des Widerrufs gefragt werden soll, der in einem Dropdown gewählt werden kann.
- Eine sehr wichtige Funktion besteht in der Zeitraum Prüfung. Der Shopbetreiber kann hinterlegen wie lange der Zeitraum zwischen Versand und Widerrufserklärung maximal sein darf. 
  Ein Widerruf nach diesem Zeitraum wird automatisiert generell abgelehnt.
- Der Gesetzgeber schreibt vor, dass der Shopbetreiber IMMER ein Widerrufsformular zum Download bereit stellen muss. Dieses kann im Backend als PDF hochgeladen werden und 
  wird als Download im Frontend im Widerrufsbereich stets als möglicher Download angezeigt.
- Eine weitere Vorschrift betrifft die Eingangsbestätigung des Widerrufs. Hier kann der Shopbetreiber jedes Transaktions eMail Template nutzen, um den Kunden die vorgeschriebene 
  Empfangsbestätigung per eMail zu senden.
- Dem Shopbetreiber steht im Backend ein eigener Bereich aller eingegangener Widerrufspositionen zur Verfügung in dem alle relevanten Informationen angezeigt werden. 
  Diese Daten können sortiert und exportiert werden.
 
Gerne unterstützen wir Sie bei dieser doch umfangreichen Umstellung und bieten Ihnen eine Komplettlösung an:
 
- Einrichtung des Moduls (das Modul kann jetzt schon eigerichtet werden und wird zum Stichtag online geschaltet)
- Einpflegen der rechtsicheren Texte (vom Kunden gestellt)
- Diverse weitere Änderungen und Ergänzungen der bestehenden Formulierungen (Datenschutz, AGB, Widerruf)
 
 
Für weitere Fragen stehen wir Ihnen selbstverständlich immer gerne zur Verfügung. 

Zurück

Einen Kommentar schreiben